Standart Klasse BKS 88 Serie
5-Stiftige Profilzylinder, für Einzelschließungen und Gleichschließungen, auch mit Gefahrenfunktion, ohne Sicherungskarte, ohne Bohrschutz

Mittlere Klasse BKS 50 Serie
Profilzylinder-Serie im Wendeschlüsselsystem, mit 6 stiftigem, Schlüsselprofil für Einzelschließungen und Gleichschließungen, mit Gefahrenfunktion, Bohrschutz, Codierte Schließungsnummer auf dem Schlüssel

Obere Klasse Janus 45 Serie
Innovative Zylinderserie im Wendeschlüsselsystem für höchste Sicherheitsansprüche durch die einzigartige Kombination eines Profilsystems mit einer Vielzahl an Stiftzuhaltungen. Für Einzeln und Gleichschließungen sowie Schließanlagen mit Sicherungskarte, gefahrenfunktion, Bohr- und Ziehschutz, Codierte Schlüssel.
BKS SE Elektronisches Schliessystem

Sicher, kostengünstig, unkompliziert und zuverlässig
das elektronische Schließsystem janus® SE Gerade in sensiblen Bereichen, wie z.B. EDV, Forschung und Entwicklung, Vorstand und Geschäftsführung, aber auch in Lagerräumen ist es erforderlich, den Schutz vor unberechtigtem Zugang zu garantieren.
Mit den Zutrittskontrollsystemen von G.U-BKS können Zutrittsberechtigungen mit wenig Aufwand vergeben und bei Bedarf wieder entzogen werden. Die Berechtigungen können räumlich und zeitlich individuell erteilt werden.

Elektronikzylinder janus SE®
d
er Alleskönner der Einbau erfolgt in vorhandene PZ-vorgerichtete Schlösser und Beschläge, eine Integration ist in mechanische Schließanlagen oder als Sperrschließung im System janus® möglich. Eine beidseitige Identifikation kann über den berührungslosen Transponder in Verbindung mit dem mechanischen Schlüssel erfolgen. Die Erteilung und Sperrung von elektronischen Schließberechtigungen kann flexibel gehandhabt werden. Im Offline-Betrieb ist eine Verwaltung von 999 Nutzern und 1.000 Ereignissen möglich. Eine kontaktlose Programmierung ist über Datenschnittstelle möglich; ein Warnsystem wird bei sinkender Batteriekapazität mit optischer Anzeige ausgelöst. Wird ein Schlüssel versehent-lich nicht vom Schloss abgezogen, weist eine optische Anzeige auf den noch steckenden Schlüssel hin.
Perfekte Datenübermittlung
durch neue Transpondertechnologie Die Berechtigungsprogrammierung erfolgt mittels USB-Anschluss oder SE-Programmiergerät und einer handelsüblichen SD-Karte. Die Daten werden vom Transponder über ein gesichertes Verfahren mit kryptologischer Verschlüsselung an den Zylinder übermittelt. Der Transponder kann auf jeden handelsüblichen Schlüssel der Serie janus® nachträglich aufgeklippt werden.